Mein Tier 2019: Erlebnisreiche Welten begeistern die ganze Familie

Bunte Shows den ganzen Tag – Neue Ideen für tierische Freunde

Ein zutraulicher Blick, ein Schnurren oder freudiges Gebell: Stimmt die Chemie zwischen Mensch und Tier ist der Damm schnell gebrochen. Freunde fürs Leben sind daher manchmal schneller gefunden als gedacht. Auch auf der „Mein Tier“ lässt sich sicher mit so manchem Zwei- oder Vierbeiner Freundschaft schließen. So dürfen die Besucher in den Erlebniswelten mit zahlreichen Tieren auf Tuchfühlung gehen, Streicheln ist hier erlaubt. Dass es den Tieren dabei nicht zu viel wird, darauf
wird sorgsam geachtet. „Es ist nach wie vor unser Bestreben, auf einen respektvollen Umgang mit den Tieren hinzuwiesen und auch darüber zu informieren, dass Tiere nicht unter den Weihnachtsbaum gehören“, erinnert Projektleiterin Sonja Hobbie ausdrücklich daran, dass der Kauf eines Haustieres wohl überlegt sein will und man sich im Vorfeld über eine artgerechte  Haltung informieren sollte.

Zahlreiche Infostände bieten auf der „Mein Tier“ die Gelegenheit dazu. Wer bereits glücklicher Besitzer von Hund, Katze und Co. ist, der kann sich ebenfalls mit speziellen Fragen an die Experten wenden oder aber an den verschiedensten Ständen Futter, beispielsweise hochwertige Tiernahrung von Bosch und Deutsche Tiernahrung Cremer, Spielzeug und anderes Zubehör für Tiere aller Art kaufen.

 

Außergewöhnliches auch für die Jüngsten

Die Tierwelten haben einiges zu bieten, beispielsweise die der Hunde. Highlights sind hier ein DogDance Turnier und der Komiker Florin mit seinem Hund Cato. In der Rassekatzenshow ziehen rund 120 Katzen aus unterschiedlichsten Ländern die Blicke auf sich, und in der Reptilienwelt kann man schon mal einer Schlange begegnen. In der Aquaristikwelt sind die Korallen dieses Jahr ein besonderes Augenmerk. Neben dem Showprogramm gibt es Aktionen speziell für Kinder. Unter Begleitung von jungen Mitgliedern der „Dorfkinder17“ können beispielsweise Steckenpferde gebastelt und später in der Pferdewelt von ihren Besitzern vorgeführt werden. Finn Janßen hat übrigens ein eigenes Label der „Dorfkinder17“ herausgebracht: stylische Bekleidung für kleine und große Landliebhaber. Nicht zu vergessen sind die vierbeinigen Dorfbewohner, für die es auf der Messe ebenfalls ein eigenes Hundetuch gibt. Bei einem Kinderbingo werden Mädchen und Jungen mit ihren Eltern und dem kindgerecht aufbereiteten Besucherflyer durch alle Bereiche der „Mein Tier“ geführt. Hier heißt es „Augen auf und aufgepasst!“ Zu gewinnen gibt es Eintrittskarten für die nächste Mein Tier 2019.

„Gerne nutzen wir die Plattform der ,Mein Tier‘ mit ihren schönen Erlebniswelten aber auch, um den Menschen ein Bewusstsein für die Erhaltung der Natur mit auf den Weg zu geben“, so Sonja Hobbie. So wird beispielsweise das Thema „Plastik im Meer“ eine Rolle spielen, aber auch der Wert der näheren und der weiteren Umwelt. „Jedes Tier ist es wert, geschützt zu werden. Und wir müssen die Umwelt schützen, damit die Tiere ihr Zuhause behalten.“ Das Wohl der Tiere liegt auch den etlichen, beteiligten Tierschutzorganisationen aus der Region am Herzen – allen vorweg das Tierheim Oldenburg mit einem erlebnisreichen Stand.
Hoch zu Ross: Umfangreiches Rahmenprogramm Wer an Tiere denkt, denkt automatisch auch an Pferde. Dass sie bereits seit etwa 20 Jahren ein wichtiger Bestandteil der „Mein Tier“ sind, ist daher kein Wunder. „Als wir damals angefangen haben, waren es sechs Pferde, heute sind es ungefähr 60“ sagt Yves Onken, Koordinator der Pferdewelt.

Auch in diesem Jahr hat er mit vielen Beteiligten wieder ein umfangreiches Angebot auf die Beine gestellt, um die Zuschauer zu beeindrucken und traumhaft schöne Tiere zu präsentieren. Ob klassische Reitweisen, Gangreiten, Westernreiten, Barockreiten, Dressur, Springen, Quadrillen, Geschicklichkeit, Voltigieren, Kutschenfahren – fast alles findet hier einen Platz. „Die Pferdewelt wird wirklich allen gerecht“, freut sich auch Yves Onken über die besondere Vielfalt der Präsentationen und des gesamten Programms.

Eingefleischte Western-Fans dürfen sich auf tolle Nummern mit erstklassigen Reitern freuen, ebenso kommen Freunde eines klassischen Stils voll auf ihre Kosten. Während beim Westernreiten Schnelligkeit mit speziellen Kommandos gefragt sind, zählt bei der Spanischen Reitschule die taktvolle Eleganz des Barockstils. Auch dabei ist die bekannte Reiterin Corinna Grewe mit ihren spanischen Pferden: Während sie eine verkleidete Kuhherde in die Arena hereintreibt, wird diese von dem Westernreiter Ralf Seedorf samt Lasso und Hund eingefangen. Haflinger hingegen ziehen in rasanter Fahrweise einen Marathonwagen hinter sich her, außerdem präsentieren Islandpferde und Tennessee Walker ihre speziellen Gangarten. Die Ammerländer Amazonen mit ihren Oldenburgern zeigen Dressur- und Springnummern.

Eine fetzige Reitquadrille zeigen die Show-Reiter Weser-Ems, die am Infostand auch eine tolle Aktion für die Kinder vorbereitet haben: Die jüngsten Besucher der Messe können hier ihre selbstgebastelten Steckenpferde in einem Hobby-Horsing-Parcours direkt ausprobieren! Und wenn sie möchten, dürfen sie damit am Nachmittag sogar eine eigene kleine Reitnummer im Reitviereck vorführen. In einem Extrabereich dürfen sie den gutmütigen Pferden gerne etwas näher kommen und sie putzen und striegeln.

Ein weiteres Highlight: Das Publikum wählt sein „Lieblingspferd der Messe 2019“!


Vielseitig: Flauschrausch, Frisbee und Comedy

Hunde lieben es, wenn man mit ihnen spielt, wenn sie gefordert und gefördert werden. Wie das geht, das erfahren schon die jüngsten Besucher in der Hundewelt. Unter dem Motto „Flauschrausch“ können sie erste Kontakte mit den sympathischen Vierbeinern knüpfen und unter Anleitung kleine Übungen vom Wettrennen bis zum Tunnellauf mit den Tieren machen – freudiges Schwanzwedeln garantiert. „Ein Highlight ist die Show mit dem berühmten Komiker Florin und seinem Superhund Cato“, verspricht Konrad Sextro, Organisator der Hundewelt. Vorstellungen sind an beiden Tagen um 13.25 und 14.35 Uhr in der Hundewelt.

Wie wichtig gegenseitiges Vertrauen von Mensch und Tier ist, das können die Zuschauer während eines Einsatzes von Rettungshunden sehen, wenn es ab durchs Feuer geht: Nur, wenn die Tiere gehorchen und wissen, dass ihnen nichts passieren wird, können sie Menschenleben schützen. Ebenfalls wahre Lebensretter sind solche Hunde, die dazu ausgebildet werden, den Blutzucker im Körper zu erschnüffeln. Für Menschen mit Diabetes ist dies von unschätzbarem Wert – gegenseitiges Verständnis ein absolutes Muss.

Weitere Showattraktionen sind unter anderem der Harmoniesport Obedience, Tanztherapie und den Neufi-Express mit Neufundländern in Aktion. Außerdem gibt es verschiedene Infoveranstaltungen, beispielsweise zu Erster Hilfe am Hund, Zahnpflege, Welpenkauf und Leinenaggression. Carmen Hanken (Tamme Hankens Hankenhof) bietet einen Krallen- und Pfotencheck an. Speziell für Kinder gibt es auch hier ein Bastelangebot. So können sie in der Hundewelt einen kleinen Laufhund aus Pappe anfertigen und damit an der Parade im großen Ehrenring teilnehmen.


Mit Esel, Huhn und Ziege auf Du und Du

„Schauen, streicheln, lernen“ lautet das Motto in der Bauernhofwelt, denn hier versammeln sich zahlreiche Tiere: Meerschweinchen, Kaninchen, komplett schwarze Hühner, bunte deutsche Edelziegen und ein Esel, der alles andere als störrisch ist. Ideal also, insbesondere Kindern hier die Bauernhofbewohner etwas näher zu bringen. „Die Tiere sind Menschen gewöhnt, daher lassen sich die meisten von ihnen auch gerne streicheln“, erzählt Jan Christian Laumen vom Oldenburger Kleintierzuchtverein „Haar und Feder“ e. V.. Die Seidenhühner sind sogar so zutraulich, dass sie keinen Zaun benötigen und sich neben Wassergeflügel auf der großen Freifläche in der Mitte der Halle frei bewegen. „Dennoch achten wir darauf, dass die Tiere jederzeit die Möglichkeit haben, sich zurückzuziehen, falls es für sie doch zu stressig wird.“ Wie früher auf vielen Höfen üblich, ist in der Mitte dieses Bereichs ein kleiner Teich angelegt, auf dem Enten und Gänse schwimmen. Auch dabei ist der Verband Deutscher Brieftaubenzüchter. Und wer schon immer wissen wollte, wie die Brieftauben eigentlich ihren Weg nach Hause finden, der wird dies garantiert schon bald erfahren.

Gerne stehen die Experten für Fragen bereit und haben sogar ein leicht verständliches Lernvideo mit dabei. Ein anderer Infostand bietet allerlei Tipps und Wissenswertes zur Haltung oder Fütterung der anderen Tiere. Ein wahres Highlight ist sicher auch Merlin: Ein kleines Hermelinkaninchen, das zur Rasse der Zwergkaninchen gehört und sicher auf Anhieb die Herzen aller kleinen und großen Besucher gewinnt.

Wichtige Hinweise: Auf der „Mein Tier“ werden keine Tiere verkauft. Hunde dürfen nur in einem Alter ab 7 Monaten und nur mit gültigem Impfausweis und nur in der Hundewelt mitgeführt werden.

Downloads

Valerie-Poeter-OL_Ruetter
Valerie-Poeter-OL_Ruetter
Format: JPG / 1001.42 KB / 840x559px
Ammerlaender-Amazonen-c-Thomas-Molitor
Ammerlaender-Amazonen-c-Thomas-Molitor
Format: JPG / 1511.04 KB / 1280x626px
0277-c-Pferdeschule-Weser-Ems
0277-c-Pferdeschule-Weser-Ems
Format: JPG / 930.56 KB / 1504x1000px

Weitere Beiträge


Mein Tier Sommerfest 2021: Eine außergewöhnliche Veranstaltung in einem außergewöhnlichen Jahr

Am 17. und 18. Juli dreht sich endlich wieder alles rund um die Welt von Hund, Katze, Pferd & Co.: „Mein Tier“, die beliebte Heimtiermesse, findet nach der letztjährigen Corona-Pause 2021 wieder in den Weser-Ems-Hallen statt – ausnahmsweise im Sommer statt wie sonst im Herbst.

Mehr lesen


Mein Tier 2019: Hier ist wieder tierisch was los

Menschen für Tiere begeistern, ihnen ihre Vielfalt nahebringen und natürlich jede Menge Wissen vermitteln – all das hat sich die Erlebnismesse „Mein Tier“ in den Oldenburger Weser-Ems-Hallen als Ziel gesetzt. Und genau dieses hat sie auch stets erreicht. Mit einem immer wieder spannenden und neuen Rahmenprogramm, interessanten Gästen und Aktionen ist die Veranstaltung zu einem wahren Besuchermagneten geworden.

Mehr lesen